"Schlösserstadt" Potsdam

Potsdam zählt zweifellos zu den schönsten Städten Deutschlands. Eine Vielzahl großer Schlösser und kleiner Schlösschen erwartet Sie. Die Hohenzollern formten in jahrhundertelanger Bautätigkeit eine Residenzstadt, die nicht nur durch ihre prunkvollen Bauten bestach. 16 eindrucksvolle Schlösser, Paläste und Prunkbauten schmücken das Bild der Stadt. Auch große Parkanlagen mit exquisiter Gartenkunst und weiten Sichtbeziehungen ließen die Stadt strahlen. Das mit Abstand größte Schloss ist das Neue Palais. Mit seinen 200 Zimmern, vier Festsälen und einem Rokokotheater wurde es 1769 von Friedrich dem Großen als letztes Schloss in seiner Regierungszeit geplant und fertiggestellt. Ursprünglich als prunkvolles Gästehaus für Friedrichs II. Gäste gedacht, machte es Kaiser Wilhelm II. 1888-1918 zu seiner Sommerresidenz. Zu den bekanntesten und beliebtesten Reisezielen in Potsdam zählt das Schloss Sanssouci. Es war das Lieblingsschloss von Friedrich II. und noch heute befinden sich die sterblichen Überreste des “Alten Fritz”, wie man Friedrich II. im Volksmund nannte, in der Gruft auf der obersten Weinbergterrasse. Bei vielen gilt das Schloss Sanssouci als das preußische Versailles. Kein anderes Schloss ist so eng mit der Persönlichkeit des Preußenkönigs, Friedrich dem Großen, verbunden wie sein sommerliches Lustschluss.

4 Tage
ab 449,00 €

p.P. Doppelzimmer


Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise | Stadtrundgang Potsdam

Von Waldbröl aus starten wir in unserem 4**** Exklusiv-Reisebus nach Potsdam. Wie gewohnt, nehmen wir unterwegs unser Bordfrühstück ein. In der Schlösserstadt angekommen, erwartet uns gleich zu Beginn unserer Kurzreise ein Stadtspaziergang. Start ist am Alten Markt, der historischen Mitte Potsdams, die mit der Nikolaikirche und ihren rekonstruierten Ba-rockbauten, dem Museum Barberini und dem Landtag in der Hülle des alten Stadtschlosses im neuen Glanz leuchtet. Durch die barocke Innenstadt geht es vorbei an Potsdams Einkaufsmeile, dem „Broadway“, zum Holländischen Viertel. Kleine Läden, Cafés und Bars prägen das Flair der einzigartigen geschlossenen holländischen Siedlung außerhalb der Niederlande. Unsere Tour endet vor unserem zentral gelegenen NH Hotel, in dem wir unsere Zimmer beziehen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Schlosspark Babelsberg | Neuer Garten | Barberini Museum

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet fahren wir mit unserer örtlichen Reiseleitung zum Park und Schloss Babelsberg, die zu der eindrucksvollen und weitläufigen Kulturlandschaft Potsdams gehören. Von hier aus eröffnen sich spannende Blickbeziehungen auf den Schlosspark Glienicke und die Glienicker Brücke. Das im englisch-neugotischen Stil erbaute Schloss Babelsberg liegt am Ufer der Havel. Das Schloss und der Park wurden für Prinz Wilhelm von Preußen (später Kaiser Wilhelm I.) und seine Gemahlin Prinzessin Augusta von Sachsen-Weimar erbaut. Es diente dem Königspaar mehr als 50 Jahre lang als Sommerresidenz (keine Innenbesichtigung des Schlosses). Wir setzen unsere Fahrt weiter fort und erreichen den neuen Garten. Der 102,5 ha große Neue Garten liegt im Norden Potsdams am Jungfernsee. Über das Wasser hinweg bestehen gestalterische Verbindungen zu den Gärten von Sacrow, Pfaueninsel, Glienicke und Babelsberg. Das von 1913 bis 1917 nach Plänen von Paul Schultze-Naumburg im englischen Landhausstil errichtete Schloss Cecilienhof (Außenbesichtigung) ist der letzte Schlossbau der Hohenzollern. Kaiser Wilhelm II. ließ die Residenz für seinen ältesten Sohn, Kronprinz Wilhelm, errichten. Das Erscheinungsbild des Schlosses wurde den landschaftlichen Gegebenheiten durch Verwendung traditioneller Materialien wie Backstein und Holz angepasst. Es fügt sich aufs Schönste ein in den nördlichen Teil des Neuen Gartens. Am Nachmittag besuchen wir das neue Kunstmuseum Barberini. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner, präsentiert das Museum drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Schloss Sanssouci | Schloss Charlottenhof

Heute steht die Besichtigung des Parks Sanssouci an. Der Park Sanssouci mit seinen Schlössern und Parkbauten zählt zu den bedeutendsten Parkanlagen Europas und gehört zum UNESCO-Welterbe. Kein anderes Schloss ist so mit der Persönlichkeit Friedrichs des Großen verbunden wie Schloss Sanssouci. Der Name Sanssouci – ohne Sorge – ist dabei als Wunsch und Leitmotiv des Königs zu verstehen, denn hierher zog er sich am liebsten zurück. Nach Ideen Friedrichs des Großen vollendete 1747 Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff Schloss Sanssouci und die Terrassen. Die Lage des Schlosses auf den berühmten Weinbergterrassen und die original erhaltenen Raumausstattungen aus dem 18. Jahrhundert lassen den Besucher von heute in die Welt des Philosophen von Sanssouci eintauchen. Eine Innenraumbesichtigung des Schlosses inkl. Marmorsaal, Kleine Galerie, Bibliothek Friedrichs des Großen und Konzertzimmer Friedrichs des Großen darf hierbei nicht fehlen. Weiter geht es durch den Park zum Schloss Charlottenhof. Charlottenhof ist die größte und bedeutendste Schlossanlage der ehemaligen brandenburgischen Kurfürsten, preußischen Könige und deutschen Kaiser in Berlin. Sie gehörte zu den Lieblingsorten der Hohenzollernfamilie, die einzelne Räume und Gartenpartien im Laufe von 200 Jahren verändern und prachtvoll einrichten ließ. Höhepunkt bei der Besichtigung sind hier die repräsentativen Festsäle: Der Weiße Saal und die glanzvolle Goldene Galerie zählen zu den schönsten Rokokoschöpfungen Europas. Der Rest des Tages steht wieder zur freien Verfügung.  

4. Tag: Schifffahrt | Heimreise

Wir stärken uns am Frühstücksbuffet. Bevor wir die Heimreise antreten, genießen wir zum Abschluss eine ca. 1,5 stündige Schifffahrt auf der Havel. Wir beginnen in Potsdam und fahren über den Templiner und Schwielow See nach Ferch. Ab hier geht es mit unserem Bus wieder Richtung Heimat.

Leistungen
  • Reise im 4* Exklusiv-Bus inkl. Frühstück
  • 3x Übernachtung  im 4-Sterne NH Hotel Potsdam inklusive Frühstück
  • 1x Abendessen im Hotel
  • Schifffahrt auf der Havel (Dauer 1,5 Std.)
  • Stadtrundgang Potsdam (Dauer ca. 1,5 Stunden)
  • Eintritt Museum Barberini
  • Stadtrundfahrt inkl. Besuch von Schlosspark Babelsberg und dem Neuen Garten
  • Eintritt und Führung im Schloss Sansoucci sowie Schloss Charlottenhof
  • Kurtaxe
Unterkunft

NH Hotel Potsdam

Dieses elegante 4-Sterne Hotel begrüßt Sie im Herzen von Potsdam gegenüber dem Holländischen Viertel am Nauener Tor. Das Hotel bietet ein modernes Spa, Gourmet-Küche und eine Dachterrasse mit einer schönen Aussicht. 
Die geräumigen Zimmer im verfügen über große Fenster, eine Einrichtung im klassisch-preußischen Stil und Sat-TV. Kostenfreies WLAN nutzen Sie im gesamten Hotel.
Zu den Wellnesseinrichtungen im NH Potsdam gehören eine Sauna und ein Massageservice, die nach Vereinbarung zur Verfügung stehen. Die Bar Karree mit Sommerterrasse lädt zum Entspannen bei einem Getränk ein. Den Park Sanssouci erreichen Sie nach nur 1 km. 

NH Hotel Potsdam

Termine & Preise
4-Tages-Reise Unterkunft Zimmer Preis p.P.  
08.08.2021-11.08.2021 NH Hotel Potsdam
Doppelzimmer
Einzelzimmer
449,00 €
584,00 €
Buchen

Bestellen Sie gleich heute Ihr persönliches Exemplar unseres aktuellen Reisekatalogs.

Bestellen

Schenken Sie eine Portion „Raus aus dem Alltag“, Gesundheit und Freude, Reiseerlebnis und nette Gesellschaft.

Bestellen

Sie benötigen einen Bus? Wir bieten Ihnen verschiedene Größen – bis zu 79 Personen.

Anfragen

Wir sind ab sofort über den Messenger-Dienst WhatsApp erreichbar und ermöglichen Ihnen einen schnelle Kontaktaufnahme.

Eintragen

Cookie- und Datenschutzhinweise

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.